Unser Stamm
Unsere Gruppen
Partnerstamm
Jahresplanung
Waldlehrpfad
Links / JOTI
Chronik
Bilder
Gästebuch
Kontakt
Home

© by VCP-Stamm Kleiner Prinz
Last Update: 08.10.2008 17:59

 

Pfadfinderarbeit im Stamm Kleiner Prinz

Wir, als Stamm Kleiner Prinz im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und Teil der Weltpfadfinder- und Weltpfadfinderinnenbewegung, beziehen uns in unserer Jugendarbeit auf die folgenden Grundsätze. Diese sollen jedoch nicht unsere Arbeit bis ins letzte bestimmen, sondern eine Orientierung bieten:

Wir bekennen uns zu den Ideen unseres Gründers Baden-Powell.

Grundlegende Bestandteile unserer Arbeit sind:

  • Das Pfadfindergesetz und das zugehörige Versprechen.
  • Das Prinzip der kleinen Gruppe.
  • Das Prinzip "Learning by doing".
  • Das Tragen von Kluft und Halstuch.
Unsere Arbeit ist unterteilt in drei altersgemäße Stufen.

Kinder von 7-10 Jahren erleben in der Wölflingsmeute die phantasievolle Welt des Dschungelbuchs unter der Führung eines/einer Akela.

In der Pfadfinderstufe werden die Sipplinge von ihrem Sippenführer oder ihrer Sippenführerin langsam an Selbständigkeit und Kritikfähigkeit herangeführt.

Ranger/Rover ab ca. 16 Jahren arbeiten selbständig, eigenverantwortlich und projektorientiert.

Neben den wöchentlichen Sippenstunden sind Fahrten und Lager ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit.
Naturnah wird dort das "Learning by doing" umgesetzt. Dies zeigt sich zum Beispiel in Lagerbauten, Lagerfeuer, Seil-und Zelttechnik.

Als christliche Pfadfinder steht der christliche Glaube im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Dies äußert sich unter anderem in Andachten, Tischgesängen, Gebeten und Gottesdiensten. Als Teil der evangelischen Kirchengemeinde Koblenz-Mitte arbeiten wir bei deren Projekten, wie zum Beispiel Gemeindefest und Bethelsammlung, mit.

Als Pfadfinder setzen wir uns für den Erhalt unserer Umwelt ein.
Auf Fahrten und Lagern bemühen wir uns um umweltverträgliches Verhalten. Wir haben die Patenschaft über den Waldlehrpfad in Koblenz-Arzheim übernommen.

Gemeinschaft macht uns stark.
Unsere gemeinsame Arbeit basiert auf Freundschaft, Teamarbeit und gegenseitigem Respekt und Vertrauen. All unsere Arbeit geschieht ehrenamtlich und aus freiem Pflichtbewußtsein.